Hier finden Sie eine Übersicht der notwendigen Module!

Notwendige Weiterbildungen für LKW-Fahrer. Laut BKrFGQ wird die vorgeschriebene Weiterbildung für LKW-Fahrer in drei Kenntnisbereiche unterteilt. 
Kenntnisbereich 1: Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln; Kenntnisbereich 2: Anwendung der Vorschriften; Kenntnisbereich 3: Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung und Logistik. 

Aus diesen oben genannten Bereichen wurden insgesamt fünf verschiedene Weiterbildungsmodule entwickelt. Sobald der LKW Fahrer diese fünf Module absolviert hat, erhält er den Eintrag der Kennzifer 95 in den Kartenführerschein. Sobald das geschehen ist, muss die Fortbildung alle fünf Jahre wiederholt werden. 

Modul 1: Ladungssicherung

Unzureichende und auch fehlerhafte Ladungssicherung ist eine der Hauptursachen für schwerste Unfälle. Wie Fahrer Ihre Ladungen richtig verladen und sichern, erfahren Sie in diesem Modul. 

Die Inhalte:

  • Kenntnisse über die wirkenden Kräfte während der Fahrt
  • Einsatz der Getriebeübersetzung entsprechend der Belastung des Kraftfahrzeugs und des Fahrbahnprofils
  • Berechnung der Nutzlast und des Nutzvolumens
  • Richtige Verteilung der Ladung
  • Auswirkung der Überlasung auf die Achse
  • Fahrzeugstabilität und Schwerpunkt 
  • Arten von Verpackungen und Lastträgern
  • Feststell- und Verzurrtechniken
  • Richtige Verwendung der Zurrgurte

Modul 2: Sozialvorschriften

Der richtige Umgang mit den immer höhreren Standards an Sicherheitstechnik in modernen LKW macht es für den Fahrer unumgänglich, sich stets weiterzubilden. Kenntnisse dazu uns zum Verhalten in Grenzsituationen werden in diesem Modul behandelt.

Die Inhalte: 

  • Aktuelle Lenk-, Ruhe-, und Arbeiszeitregelungen
  • Sicherer Umgang mit Sozialvorschriften und Kontrollgeräten
  • Vorschriften für den Güterverkehr

Modul 3: Der Fahrer, Dienstleister, Imageträger und Profi

Auftreten, Kommunikation und Verhalten des Fahrer beeinflussen das Ansehen eines Unternehmens und dessen Erfolg. Das Modul zeigt mit Hilfe von zahlreichen Beispielen Möglichkeiten auf, wie der Fahrer aktiv dazu beitragen kann, dem Unternehmen ein positives Bild zu verleihen.

Die Inhalte:

  • Marktumfeld des Güterverkehrs
  • Unternehmensbild in der Öffentlichkeit
  • Schutz vor Arbeitsunfällen und Kriminalität 
  • Vorbeugen von Gesundheitsschäden
  • Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung

Modul 4: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

Der richtige Umgang mit den immer höheren Standards an Sicherheitstechnik in modernen LKW macht es für den Fahrer unumgänglich, sich stets weiterzubilden. Kenntnisse dazu und zum Verhalten in Grenzsituationen werden in diesem Modul behandelt. 

Die Inhalte:

  • Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen
  • Kenntnisse der technischen Merkmale und Funktionsweisen der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs
  • Hinweise auf praktische Sicherheitsübungen
  • Kraftübertragung und Bremsmethoden
  • Kuvenfahren (unter- bzw. übersteuern)

Modul 5: Eco-Training

Eine wirtschaftliche Fahrweise wirkt kostenschonend, und das nicht allein durch sinkenden Kraftstoffverbrauch, sondern auch durch sinkenden Verschleiß. Mit dem Eco Training können so erhebliche Einsparpotenziale realisiert und umgesetzt werden. 

Die Inhalte:

  • Voraussetzung für wirtschaftliches Fahren: Die technische Wartung
  • Notwendigkeit von Abgasnachbehandlungssystemen
  • Technik zur Unterstützung wirtschaftlichen Fahrens
  • Analyse der Fahrwiederstände
  • Eco-Fahrphilosophie
  • Alternative Kraftstoffe
  • Fahrer-Motivation zu wirtschaftlichem Fahren
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung

In welcher Reihenfolge die Module besucht werden spielt keine Rolle. Wichtig ist einzig und allein, das alle 5 Module in 5 Jahren absolviert wurden. Sprechen Sie uns gerne für weitere Informationen an. Oder informieren Sie sich direkt online welche Module in der kommenden Zeit stattfinden.

Bock auf Unabhängigkeit? 0152 / 53 85 83 01

Wir beraten Dich gerne!

Oder einfach per Kontaktformular!